Naturheilzentrum Kirrberg

... für Ihre Gesundheit



PHYSIOTHERAPIE

Britta Grötsch

Physiotherapeutin & Heilpraktikerin für Physiotherapie

Abrechnung mit allen privaten Krankenkassen möglich.

Als Heilpraktiker für Physiotherapie bin ich neben der Behandlung auf Rezept auch befugt, beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie ohne ärztl. Verordnung therapeutisch tätig zu sein.


Einige Krankenversicherungen übernehmen diese Leistungen des Heilpraktikers für Physiotherapie. Es empfiehlt sich, dies zuvor mit Ihrer Krankenversicherung abzuklären.


Alle Behandlungen biete ich auch für Selbstzahler an.

Mein Stundensatz: 50 €

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen und kann zwischen 30 - 60 min betragen. 


Weitere Informationen erteile ich Ihnen sehr gerne telefonisch.


Rezeptleistungen der Privaten Krankenkassen


Allgemeine Krankengymnastik

klassische Massage

Fußreflexzonenmassage

Fango / Heißluft

Heilpraktikerleistungen und Selbstzahler



Klassische Massage

Die klassische Massage dient in erster Linie der Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur, zur besseren Durchblutung der Haut sowie zur Entspannung und gleichzeitigen Vitalisierung des ganzen Menschen. 

 Die Massage beeinflusst mechanisch unsere Haut, das Bindegewebe und die Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Die Wirkung reicht von der direkt behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch das psychische Befinden mit ein.
Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit.


  • 30 min (Rücken)
  • 60 min (Arme, Beine, Rücken)
  • inklusive Heißluft - 30 min (Rücken)
  • inklusive Fango - 45 min (Rücken)



Manuelle Behandlung von Triggerpunkten

Myofasziale Triggerpunkte sind kleine Faseranteile in der Skelettmuskulatur, welche sich durch Überbelastung oder Fehlhaltung verkürzen und dauerhaft verkrampfen.

Bedingt hierdurch können teilweise starke, in angrenzende Körperregionen ausstrahlende Schmerzen entstehen.

Die Beseitigung dieser Triggerpunkte kann zahlreichen Schmerzsyndromen entgegegen wirken: von Migräne und Spannungskopfschmerzen über den "Tennisarm" bis hin

zu Ischiasbeschwerden oder Wadenkrämpfen u.v.m.

Behandlungsdauer: 30 - 45 min



Wirbelsäulenbehandlung nach Dieter Dorn

Bewegungsmangel und Fehlbelastungen können zu Blockaden der Wirbelsäule und des Beckens führen und sind häufig Ursache von Rückenproblemen wie auch zahlreicher anderer Beschwerden.

Bei der Wirbelsäulenbehandlung nach Dieter Dorn werden blockierte Wirbel mit gezieltem Druck zusammen mit Eigenbewegungen des Patienten wieder in die richtige Position gebracht. Hierdurch kann sich auch die umliegende Muskulatur entspannen und Schmerzen gelindert werden.

Behandlungsdauer: 30 min



Skribben - die sanfte Gelenkmobilisation
Über Jahrhunderte von Knochenheilern, Sehnensetzern und Schäfern von Generation zu Generation weitergegeben, ist der heute bekannteste Anwender wohl der kürzlich verstorbene Ostfriese Tamme Hanken. 
Wiederentdeckt und bekannt gemacht wurde das Skribben vom Allgäuer Arzt Dr. med. Klaus Karsch. Er trug die Techniken aus vielen ländlichen Regionen zusammen, sowohl die der alpenländischen Sehnensetzer wie auch die der ostfriesischen Knochenheiler.
Beim Skribben werden die Sehnen und Bänder an den Gelenken sanft mobilisiert, Schmerzen können hierdurch gelindert, die Gelenkbeweglichkeit wieder hergestellt werden.


Fußreflexzonenmassage
Die Fußreflexzonenmassage ist eine alternative Diagnose- und Heilmethode. Der Fuß ist in viele kleine Areale aufgeteilt, die jeweils über gemeinsame Nervenbahnen mit dem Körper und Organbereichen korrespondieren. Mit bestimmten Massagetechniken an den Fußzonen können die entsprechenden Organe/Organsysteme diagnostisch bewertet und energetisch stimuliert werden. Die Blutzirkulation kann gezielt aktiviert, Energieblockaden können aufgelöst, Schmerz- und Verspannungszustände behoben werden.
Behandlungsdauer: 30 - 45 min 


Kinesio Taping
Nach der Idee des japanischen Chiropraktikers und Kinesiologen Dr. Kenzo Kase verbreitet sich seit ca. 15 Jahren eine völlig neue Methode des Tapens. Verwendet wird dabei ein farbiges, elastisches und sehr hautfreundliches Material.
Das Wirkprinzip dieser Tapingform ist völlig neuartig und wird ständig weiterentwickelt (z.B. Kinesio-, Medi-, Akutaping).
Im Gegensatz zu konventionellen Bandage- und Tapingmethoden werden verletzte und schmerzhafte Strukturen nicht ruhig gestellt, sondern aktiviert. Das Tape lässt sich problemlos auf die Haut auflegen. Durch die Elastizität werden Bewegungen nicht eingeschränkt, sondern unterstützt und begleitet.
Behandlungsdauer: 10-15 min 


Ba Guan - Schröpfen und Schröpfmassage
Das Schröpfen ist eine mehr als 5000 Jahre alte Therapieform. Die Hauptwirkung der Schröpfmassage basiert auf Entstehung von Hyperämie an massierten Hautarealen, an denen die Hautrezeptoren durch Vakuum gereizt werden.
Bei der Schröpfmassage wird die Durchblutung des Gewebes erhöht; dieses führt zu einer Erwärmung und Lockerung der Muskulatur.
Sie wirkt auch stark entgiftend. Die toxischen Substanzen, wie z.B. Salze, Azeton, Gallensäure, Harnstoff, Bruchstücke von Viren und Bakterien, welche meistens im Bindegewebe angehäuft sind, werden bei der Massage durch die Haut ausgeschieden.
Behandlungsdauer: 30 min


Gua Sha
In Asien eine weit verbreitete Methode der traditionellen Medizin, im Westen aber wenig bekannt: Gua Sha. Dabei wird mittels eines rundkantigen Instrumentes mit Druck auf der Haut geschabt. Aus den Gefäßen treten dann etwas Blut und Schlackenstoffe aus.

In der westlichen Medizin würden wir diese Methode zu den Ausleitungsverfahren zählen; sie ist aber wegen ihrer relativen Unblutigkeit nach außen viel beliebter.
Flüssigkeit und Blutstasen werden gelöst, so dass dies eine bewährte Anwendung bei allen skelettösen, muskulösen und Gelenk betreffenden Erkrankungen darstellt. Schmerzsyndrome und orthopädische Erkrankungen werden positiv beeinflusst. Andere traditionelle Therapien können wunderbar durch Gua Sha unterstützt werden.
Behandlungsdauer: 30 min


Mongolisches Moxa 
Beim mongolischen Moxa, welches seine Wurzeln in der Traditionell Tibetischen Medizin (TTM) hat, werden im Gegensatz herkömlichen Moxa, kleine, wohlriechende, in heißes Öl getauchte Kräutersäckchen auf bestimmte Punkte des Körpers getupft.
Dies durchblutet die Haut, lockert die Muskulatur und kann sehr positiven Nutzen haben bei Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Gelenksteifigkeit, Schulter-, Nackenverspannungen sowie zahlreichen weiteren orthopädischen wie auch inneren Erkrankungen.
Behandlungsdauer: 30 min

Arlinda Weirich


Physiotherapeutin

Meine abrechnungsfähigen Zusatzqualifikationen:
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis nach PNF
  • Manuelle Therapie

Abrechnung mit allen privaten Krankenkassen möglich.

Behandlungsdauer: in der Regel 30 min
Mein Honorar pro 30 min: 

Allg. Krankengymnastik: 25 €
Manuelle Lymphdrainage: 25 €
Manuelle Therapie: 28 €
KG auf neurophysiologischer Grundlage nach PNF: 30 €

Rezeptleistungen der Privaten Krankenkassen


Allgemeine Krankengymnastik

KG auf neurophysiologischer Grundlage

Manuelle Therapie

Manuelle Lymphdrainage